Ernaehrung bei Akne"Akne und Ernährung" ein sehr umstrittenes Thema. Es ist nicht bewiesen, dass die Ernährung Einfluss auf die Entstehung der Akne hat, jedoch gibt es erste Hinweise für eine sogenannte "Ernährungsakne". Gesunde und richte Nahrungsmittel halten den Körper beweglich und fit, obendrein hilft es dir dich wohl zufühlen und dein inneres Gleichgewicht (Säure-Basen-Haushalt) zu erhalten. Meine persönliche Erfahrung zeigt auch deutlich, dass durch richtige Ernährung das Hautbild verbessert wird. Um herauszufinden, ob deine Akne von der Ernährung kommt, musst du über mehrer Woche auf einige Lebensmittel verzichten.

 

Es gibt drei Methoden:
1.) Radikalumstellung
2.) Säure-Basen-Haushalt (basisch)
3.) Kohlenhydratarme

 

1.) Radikalumstellung

Ablauf - richtige Ernährungsumstellung

Auf folgende Lebensmittel sollte verzichtet werden:

in den ersten Wochen (ca. 3-4 Wochen)

 

Folgende Lebensmittel dürfen gegessen werden:

keine Zeitbeschränkung

 


 

Hinweis: Viele Leute geben bereits auf, wenn sie lesen, auf welche Lebensmittel sie verzichten sollten. Einfach ist es zwar nicht von heute auf morgen seine Essgewohnheiten umzustellen, aber es ist auf jeden Fall machbar. Nach der Testphase ist es außerdem nicht notwenig auf all die genannten Nahrungsmittel zu verzichten. Sinnvoll ist es, den Konsum einzuschränken.

 

Omega-Fettsäuren: Ein Zusammenhang zwischen Omega-Fettsäuren und Hauturnheiten könnte bestehen. Häufig wurde festgestellt, dass Menschen in asiatischen Ländern weniger zu Hautproblemen neigen, als die in westlichen Ländern. Das Verhältnis von Omega 6 - zu Omega 3-Fettsäuren in der westlichen Ernährung beträgt 20:1 d.h. die westliche Ernährung hat einen hohen Anteil an Omega 6-Fettsäuren und einen zu niedriegrien Anteil an Omega 3-Fettsäuren. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt ein Verhältnis von 5:1. Omega 3-Fettsäuren sind hauptsächlich in Meeresfisch, Gemüse und Pflanzenöle enthalten. Es gibt zwar noch keine repräsentative Studien, aber ein Zusammenhang wäre allemal möglich.

 

Tipp: Esse in der Früh 1-2 Bananen, nachmittags Gemüse und Obst oder Fisch und abends etwas Vollkornbrot. Bananen sind sehr gesund und machen satt.

 

Es ist bekannt, dass beim übermäßigen Verzehr von Obst Blähungen auftreten können. Falls es jedoch bei bestimmten Sorten zu Durchfall, Ausschlag und/oder Allergien kommen sollte, solltest du auf dieses Obst verzichten und gegebenenfalls einen Fructoseintoleranz-Test machen.

Wichtig !

Versuch nicht Rückfällig zu werden und die Radikalumstellung ca. 3-4 Wochen durchzuhalten, da sonst das Ergebnis des Tests verfälscht wird.
Wenn Mangelerscheinungen aufdrehten, sollst du diese natürlich mit Essen wieder ausgleichen.

Ablauf - nach Verbesserung der Akne

Wenn eine Verbesserung der Akne (Pickel) eintritt, gehe nach folgenden Schritten vor:

Testphase

Esse z.B. 2 Wochen zusätzlich zu den erlaubten Lebensmitteln nur Milchprodukte und beobachte, ob sich deine Haut wieder verschlechtert. Wenn nicht, teste danach 2 Wochen nur Fleischprodukte und so weiter. Wenn du feststellst, dass sich z.B. deine Haut auf Fleisch verschlechtert, solltest du diese Lebensmittel meiden. Ganz darauf verzichten musst du nicht, da passt sehr gut das Sprichwort: "Probieren geht über Studieren"

 

Tipp: Achte nach der Testphase auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung!

Buchtipp !

Anti-Aging für die Haut: Schöne Haut durch richtige Ernährung mit SkinFood - schlemm dich schön.


mehr>>

nachobenTop

2.) Säure-Basen-Haushalt

Bist du sauer?

Was bedeutet es sauer zu sein? Es ist ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt und ein Wegbereiter für unzählige Krankheiten. u.a. Akne (Pickel), Ekzeme, Allergien, Bluthochdruck, Reizdarm, Haarausfall, depressive Verstimmung, Paradontose, Arthrose, Arthritis usw.

Allgemeine Information

Was passiert in unserem Körper? Saure Stoffwechselprodukte benötigen Basen (bestimmte Mineralstoffe) um mit ihnen neutrale Salze zu bilden, die über Haut, Lunge und Nieren entsorgt werden können. Fehlen die Basen zur Neutralisierung der Säuren und droht der Säurespiegel im Blut anzusteigen, reagiert der Körper mit einem Notprogramm. Die überschüßigen Säuren werden in Gewebe, Blutgefäßen, Gelenken und Organe abgeschoben und gelagert. Die Ablagerungen verhindern die Versorgung der Zellen und es kommt zu Erkrankungen.

Im sauren Milieu gedeihen krankmachende Darmbakterien und Parasiten und vertilgen unsere Nährstoffe bevor sie die Darmwand passieren. Ihre Exkremente vergiften unseren Körper zusätzlich. Es kommt zur Unterversorgung an Vitaminen und Mineralstoffen. Willst du noch mehr erfahren, dann empfehle ich die Buchtipps ganz am Ende.

 

Die optimale Ernährung besteht aus 20% säurenden und 80% basischen Nahrungsmitteln.

Folgendes macht dich sauer - also meiden!

Folgendes ist basisch - also sehr gut!

Behandlungsdauer

Erste Anzeichen einer Besserung, sollten ca. nach 4 Wochen eintreten. Ein optimales Ergebnis, wirst du nach ein paar Monaten sehen. Sehr ratsam ist aber die "Säure-Basen-Haushalt" Ernährung über einen längeren Zeitraum durchzuhalten. Dein Körper wird es dir auf jeden Fall danken!

Buchtipps !

mehr>> mehr>>

nachobenTop

3.) Kohlenhydratarme

"Low Carb"

Die kohlenhydratarme "Low Carb" Ernährung wird zahlreich bei Übergewicht und Diäten angewendet. Häufig berichten auch Aknepatienten, dass durch diese Ernährungsumstellung die Haut reiner und schöner wurde.

 

Linktipp:

Gesund abnehmen

 

nachobenTop

www.akneseite.de - Impressum

Copyright © 2014