Säureschutzmantel

bei Akne, Pickel und Mitesser

Der Säureschutzmantel auf der Haut ist sehr bedeutend für den Menschen. Er schützt vor dem Austrocknen, Krankheitserregern und Schadstoffen. Nicht nur bei unreiner, sondern auch bei gesunder Haut ist es wichtig, dass der leicht saure Schutz nicht durch zu häufig und falsches waschen zerstören wird.

Allgemeine Information

Die leicht saure Schicht mit einem pH-Wert von 4 – 6,5 auf der Haut wird Säureschutzmantel genannt. Die Schicht setzt sich aus Schweiß, Talg und der Hautflora zusammen. Die Hautflora besteht größten Teils aus guten Mikroorganismen (gute Bakterien, Pilze usw.), die vor gefährlichen Keimen schützen und das Immunsystem stärkt. Studien ermittelten den durchschnittlichen optimalen pH-Wert 5,5 gesunder Haut.

Zerstörung des Säureschutzmantels

Wird der Säureschutzmantel durch zu häufiges und falsches waschen (richtig Waschen & Reinigen) zerstört, kommt die Hautflora aus dem Gleichgewicht und die Schadstoffe u.a. gefährliche Keimen, Bakterien usw. können leichter in die Haut bzw. Körper eindringen. Die Entstehung der Pickel und Mitesser wird dadurch begünstig.

Ist der pH-Wert 5,5 ein Irrtum?

Es gibt Skeptiker die den Säureschutzmantel mit einem pH-Wert von 5,5 als Irrtum ansehen. Sie finden den pH-Wert von 5,5 viel zu sauer und zweifeln an der Richtigkeit.  Sie behaupten, dass heutzutage durch viele Einflussfaktoren wie ungesunde Ernährung, Stress, Abgase usw. der Säuerschutzmantel zu sauer wurde. Die Theorie des verfälschten optimalen pH-Werts hört sich zwar plausibel an, ist aber bis jetzt nicht nachgewiesen. Ich empfehle die Waschlotion mit dem pH-Wert 5,5 zu verwenden und erst auf andere Produkte umzusteigen, wenn wirklich die Fakten des Säureschutzmantels widerlegt werden sollten.

 

Mitesser

(Acne Comedonica) Whitehead und Blackhead

Sind auf dem Gesicht oder Rücken kleine weiße Huppel (Whiteheads) oder kleine schwarze Punkte (Blackheads) zu erkennen, spricht man von Mitessern (Komodonen). Die Mitesser sind nicht entzündet und werden deshalb auch als “die nicht entzündliche Akne” bezeichnet. Entzünden sich Mitesser u.a. durch Aknebakterien entsteht die entzündliche Akne z.B. Akne Vulgaris. Wie aber kommt es überhaupt zu Mitesser und was ist der Unterschied zwischen “Whitehead” und “Blackhead”? Dürfen Mitesser ausgedrückt werden? Hier sind die Antworten.

Allgemeine Information

Jeder Mensch hat am Kopf, im Gesicht und am Rücken viele Talgdrüsen, die Talgsekret an die Hautoberfläche befördern. Der Talg ist u.a. wichtig für den Säureschutzmantel der Haut. Verstopfen die Talgdrüsenausgänge (Follikelausgang) kann das Talgsekret nicht mehr ablaufen (der Talg staut sich unter dem Talgdrüsenausgang und verhärtet) und es entsteht der sogenannte Mitesser (Komedo). Es gibt unterschiedliche Ursachen die zu einer Verstopfung führen können. Die Hauptursache liegt darin, dass die erhöhte Talgproduktion z.B. in der Pubertät und die abgestorbenen Hornzellen sowie Hautreste und starke Verhornung der Drüsengänge die Talgdrüsenausgänge verstopfen.Weitere Ursachen sind aber möglicherweise auch Umwelteinflüsse, ungesunde Ernährung usw.

Whitehead

Whiteheads sind geschlossene Mitesser (Komedonen) und erkannt man an kleine weiße Huppel (Knoten).

Blackhead

Blackheads sind offene Mitesser (Komedonen) die wie kleine schwarze Punkte aussehen. Die schwarzen Mitesser sind keine Schmutzreste und haben auch nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Das Zusammenspiel von dem Hautfarbstoff Melanin und der Reaktion mit dem Luftsauerstoff färbt den Mitesser schwarz.

Mitesser ausdrücken?

Mitesser solltest du grundsätzlich nicht aufkratzen oder ausquetschen, denn durch falsches Drücken sind Entzündungen kaum zu vermeiden und der Talg könnte noch tiefer in das Gewebe eindringen. Dadurch entstehen entzündete Pickel, Pustel bis hin zu Knötchen und hinterlassen unter Umständen unschöne Narben. Es ist aber generell nicht untersagt Mitesser auszudrücken, wenn du eine paar Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigst (siehe richtig ausdrücken) oder die Mitesser vorzugsweise von einem Hautarzt/Kosmetiker (z.B. Fruchtsäurepeeling usw.) entfernen lässt. Bei richtiger Anwendung kannst du womöglich Entzündungen und Eiterungen vermeiden.

Noreva Actipur Creme

gegen Akne, Pickel und Mitesser

Bei normaler Mischhaut zur Vorbeugung und Verminderung von Unreinheiten.

Schnellnavigation: Positives und NegativesErfahrungsberichtProdukte

Allgemeine Information

Die Noreva Actipur Creme enthält eine Kombination aus Phytosphingosinen, Ceramiden 1,3 und 6-II + Cholesterol (Skinflux) 1,5%, Vitamin B3 (Nicotinamid) 0,5% und Mikroschwämmchen 2%.

Anwendung und Dosierung

Trage die Noreva Actipur Creme ein- bis zweimal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auf, nachdem du dein Gesicht und deinen Rücken gereinigt hast. Benutze zur Vorreinigung vorzugsweise den Noreva Actipur Reinigungsschaum.

Wichtige Hinweise

Vorsicht: Die Creme darf nicht mit den Augen, dem Mund und der Schleimhaut in Kontakt kommen. Direkte UV-Bestrahlung (Sonne und Solarium) meiden.

Positives und Negatives

Positives

  • glättet die Haut
  • unterstützt die Regulierung der Talgdrüsenaktivitäten (talgregulierend)
  • reduziert etwas den Fettglanz (mattierend)
  • hemmt die Vermehrung von Keimen und Bakterien auf der Haut
  • rezeptfrei

Negatives

  • trocknet sehr empfindliche Haut etwas aus
  • nur 30ml

Weitere Details zur Noreva Actipur Creme entnehme bitte aus der Packungsbeilage.

Erfahrungsbericht

Ramona, eine gute Freundin von mir, hat die Noreva Actipur Creme zusammen mit dem Noreva Actipur Reinigungsschaum getestet. Ramona hat sehr empfindliche Haut und nur leichte Akne. Auf ihrer Stirn und ihren Wangen sind Mitesser sowie ab und an kleine Pickel vorhanden. Sie beschloss diese Hautpartien täglich mit dem Noreva Actipur Reinigungsschaum zu reinigen und diese anschließend mit der Noreva Actipur Creme zu behandeln. Ramona wendete den Reinigungsschaum im Gesicht an. Da Ramona leider eine sehr empfindliche Haut hat, wurde diese trocken und spannte. Aus diesem Grund verwendete sie den Noreva Actipur Reinigungsschaum nicht morgens und abends, sondern nur abends. Auf diese Weise wurde ihre Haut nicht ganz so trocken. Zusätzlich zum Waschschaum benutzte sie nach der Gesichtsreinigung die Noreva Actipur Creme. Diese soll Pickel und Mitesser reduzieren. Man verwendet die Creme morgens und abends auf den betroffenen Hautstellen. Ramona benutzte diese Creme aber wegen ihrer empfindlichen Haut auch nur abends. Nachdem sie beide Noreva Actipur Produkte ein bis zwei Wochen lang verwendet hatte, wurde ihre Haut nicht mehr ganz so trocken wie nach den ersten Anwendungen. Insgesamt benutzte sie sowohl die Creme als auch den Reinigungsschaum zwei Monate lang und ihre Haut hat sich tatsächlich verbessert: Sie hatte kaum noch Mitesser und auch keine Pickel mehr.

Ergänzung (November 2016)
Die Acitpur Produktreihe wird nicht mehr hergestellt.
Alternativ kann bei empfindlicher Haut die Noreva Zeniac LP Creme zusammen mit einer Feuchtigkeitscreme ausprobiert werden.

Fazit

Noreva Actipur Creme und Reinigungsschaum helfen nach anfänglich trockener Gesichtshaut (bei empfindlicher Haut) gut gegen Mitesser und Pickel! Wenn vereinzelt stark entzündete Pickel auftreten, können diese mit dem Noreva Actipur Gel behandelt werden. Wer jedoch zu starker und fettreicher Akne neigt, sollte besser die Noreva Zeniac Produkte verwenden.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Bei der Firma Dermatica Exclusiv kann man sich kostenlos über Gesichtsreinigungsprodukte beraten lassen. Sie analysiert auch, welche Produkte zum jeweiligen Hauttyp passen.

 

Noreva Zeniac LP Creme

gegen Akne, Pickel und Mitesser

Bei normal fettender und fettreicher Haut zur Vorbeugung und Verminderung von Unreinheiten.

Schnellnavigation: Positives und NegativesErfahrungsberichtProdukte

Allgemeine Information

Die Noreva Zenic LP enthält eine Kombination aus Ammoniumlactat 5%, Mandelsäure 5% x Salizylsäure 0,5%, Komplex aus Klettenwurzel + Biotion + Zink 8%, Mikroschwämmchen und mattierende Substanzen Fettgehalt 14%.

Anwendung und Dosierung

Trage die Noreva Zeniac LP Creme ein- bis zweimal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auf, nachdem du dein Gesicht und deinen Rücken gereinigt hast. Benutze zur Vorreinigung vorzugsweise das Noreva Zeniac  Reinigungsgel.

Wichtige Hinweise

Wenn ein verstärktes Spannungsgefühl auftritt oder die Haut zu stark austrocknet, spannt oder schuppt, dann solltest du die Zeniac LP Creme seltener oder im Wechsel mit der Alphacid Creme verwenden.

Vorsicht: Die Zeniac LP Creme darf nicht mit den Augen, dem Mund und der Schleimhaut in Kontakt kommen.

Direkte UV-Bestrahlung (Sonne und Solarium) meiden.

Positives und Negatives

Positives

  • hemmt die Vermehrung von Keimen und Bakterien auf der Haut
  • unterstützt die Regulierung der Talgdrüsenaktivitäten (talgregulierend)
  • reduziert Fettglanz (mattierend)
  • glättet die Haut
  • rezeptfrei

Negatives

  • wirkt bei empfindlicher Haut stark austrocknend
  • nur 30ml

Weitere Details zur Noreva Zeniac LP Creme bitte aus der Packungsbeilage entnehmen.

Erfahrungsbericht

Ramona, eine gute Freundin von mir, hat die Noreva Zeniac LP Creme zusammen mit dem Noreva Zeniac Reinigungsgel (Waschgel) ca. 3 Monate lang getestet. Ihre Akne ist nur leicht ausgeprägt, sie hat also nur vereinzelt Pickel und hauptsächlich Mitesser. Ramona hat das Zeniac Waschgel morgens und abends angewendet, indem sie ihre Gesichtshaut mit warmem Wasser anfeuchtete, das Gel im Gesicht einschäumte und nach einer kurzen Einwirkungszeit wieder entfernte. Nach der Gesichtsreinigung cremte sie die von der Akne am stärksten betroffen Stellen mit Noreva Zeniac LP Creme ein. Nach einer Woche fing ihre Haut jedoch das Brennen an, wie bei einem leichten Sonnenbrand (und sie war nicht an der Sonne). Man sah zwar äußerlich keine Veränderung, aber die Haut fühlte sich härter an. Daraufhin setzte sie beide Produkte für zwei Wochen ab. Nachdem sich ihre Haut nach zwei Wochen wieder normalisiert hatte, verwendete sie nur noch das Noreva Zeniac Waschgel – und das auch nur noch abends, da ihre Haut sehr empfindlich ist. Ramona stellte fest, dass sie das Waschgel alleine vertrug, ihre Mitesser wurden jedoch davon nicht weniger. Insgesamt haben ihr diese beiden Noreva Zeniac Produkte nicht geholfen, allerdings muss man erwähnen, dass sie wirklich eine sehr empfindliche Haut im Gesicht hat. Andere Personen hätten höchstwahrscheinlich nicht auf Noreva Zeniac LP Creme reagiert. Ramona denkt, dass diese Produkte für ihre Haut nicht geeignet waren – nicht nur wegen der Empfindlichkeit ihrer Haut, sondern auch weil sie nur sehr leichte Akne hat. Auf Empfehlung von Firma Dermatica Exclusiv hat Ramona die Noreva Actipur Produkte ausprobiert und damit ein gutes Ergebnis erzielt.

Ergänzung (November 2016):
Die Noreva Actipur Creme, die für empfindlichere Haut geeignet war, wird nicht mehr hergestellt. Bitte nicht verwechseln mit der beschriebenen Noreva Zeniac LP Creme. Wer zu einer trockenen Haut neigt, sollte die Zeniac Creme in Kombination mit der Feuchtigkeitscreme Alphacid verwenden. Damit können Nebenwirkungen wie spannende und schuppige Haut vermindert werden.

Fazit

Das Zeniac Reinigungsgel und die Zeniac LP Creme eignen sich für normal fettende oder fettreiche unreine Haut. Hast du sehr fettige und robuste Haut, dann ist die noch stärker mattierende Creme Zeniac LP Fort zu empfehlen. Die Wirkung der Noreva Zeniac LP Fort Creme ist intensiver, da diese einen höheren Fruchtsäureanteil hat.

Produkte


Differin-Creme

gegen Akne, Pickel und Mitesser

Zu den erfolgversprechenden verschreibungspflichtigen (rezeptpflichtigen) Aknecremes gehört Differin 0,1% Creme. Zahlreiche Betroffene berichten mitunter in Erfahrungsberichten von einer Verbesserung ihrer Akne Symptome (Pickel und Mitesser).

Allgemeine Information

Differin 0,1% Creme  ist ein rezeptflichtiges Schälpräparat und enthält den Wirkstoff: Adapalen (synthetisches Naphtainsäure-Derivat mit antientzündlichen Effekten). Differin Creme wird zur äußerlichen Anwendung im Gesichtsbereich bei leichter bis mittelschwerer Akne (Akne Vulgaris, Pickel und Mitesser) verwendet.  Der enthaltene Wirkstoff Adapalen normalisiert die Talgproduktion der Haut und mindert auf diese Weise die Akne Symptome.

Anwendung und Dosierung

Der Hersteller empfiehlt die Differin Creme nur einmal täglich  dünn auf die betroffenen Hautpartien  aufzutragen. Eine öftere tägliche Anwendung verbessert nicht den Behandlungserfolg. Dagegen können verstärkt Nebenwirkungen wie Rötung, Brennen und Schuppung der Haut auftreten. Die Nebenwirkungen sind in der Regel geringer wie bei Benzoylperoxid (BPO). Eine Kombination der Aknecremes mit dem Wirkstoff Adapalen (Differin) und Benzoylperoxid ist möglich. Spreche am besten deinen Hautarzt darauf an, falls die Behandlung der Akne mit Differin-Creme nicht zum gewünschen Erfolg führt.

Wichtige Hinweise

Vorsicht Differin 0,1% Creme sollte nicht mit den Augen, dem Mund, der Nasenschleimhaut und offenen Wunden in Kontakt kommen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht anwenden. Intensive UV-Bestrahlung (Sonne und Solarium) meiden. Nebenwirkungen sind u.a. Reizung der Haut, wie Rötung, Wärmegefühl, Brennen, Schuppung, Austrocknung und gelegentlich stärkerer Juckreiz. Genaue Informationen erhältst du von deinem Arzt/Hautarzt und aus der Packungsbeilage.

 

 

Schneckencreme

gegen Akne, Pickel und Mitesser

Die Creme mit Schneckenschleim soll bei vielen Hautproblemen helfen. Hauptsächlich findet die Creme bei Pickel, Mitesser, Narben, Falten, Altersflecken, Hautirritationen und Schwangerschaftsstreifen Anwendung. Schon nach zwei Wochen soll angeblich eine deutliche Verbesserung zu sehen sein. Ein Wunderprodukt! Wirklich?

Allgemeine Information

Der Hauptbestandteil der Schneckenreme besteht aus dem Sekret der chilenischen Schnecke Helix Aspersa. Darüberhinaus enthält sie Vitamine A, C und E,  natürliche Antibiotika, Glykolsäure, Allantoin und Elastin & Kollagen.

Anwendung und Dosierung

Nachdem du deine Haut mit warmes Wasser oder Waschlotion gereingt hast, trage die Schneckenreme täglich morgens und abends auf. Trage soviel Creme auf, dass bei anschließendem leichtem Einmassieren ein Schäumungseffekt auftritt.  Massiere die Creme so lange ein, bis sie vollständig von der Haut aufgenommen wird.

Bitte beachte: In den ersten zwei Wochen der Anwendung kann es zu einer leichten Verschlechterung des Hautbildes  kommen.  Falls die Haut austrocknet, ist es ratsam nach dem Einwirken der Schneckencreme eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen.

Positives und Negatives

Positives:

  • leicht aufzutragen
  • zieht schnell ein
  • riecht nicht
  • Haut wird geschmeidiger

Negatives:

  • teuer
  • wenig Inhalt
  • bei Akne kaum gute Wirkung

Meine Erfahrung

Nachdem ich die viel versprechenden Studien und Vorher-Nacherbilder auf der Homepage von Elicina angeschaut habe, musste ich mir die Schneckencreme bestellen und testen. Gut ist, dass die Creme nicht unangenehm riecht und schnell einzieht. Ich cremte mich morgens und abends damit ein und hoffte, dass meine Pickel verschwinden. Leider hat die Schneckencreme nicht geholfen, die Haut wurde zwar ein wenig geschmeidiger, aber die Pickel sprießten genauso wie vorher. Nach ca. 2 Monaten brach ich die Behandlung ab.

Mein Fazit

Die angeblichen super Ergebnisse, die mit dieser Creme lt. Hersteller erzielt wurden, kommen mir ehrlich gesagt spanisch vor. Bei mir hat die Creme nicht wie gewünscht gewirkt und die vom Hersteller versprochene Wirkung blieb auch aus. Daher empfehle ich die Schneckencreme nicht weiter. Der Preis ist außerdem für das kleine Döschen recht hoch!


Neben Elicina vertreiben auch andere Hersteller Schneckenschleim-Cremes. Diese habe ich jedoch nicht getestet. Wer sich trotz geringer Erfolgsaussichten dafür interessiert, kann Beispielsweise die Schneckencreme von Bave de Escargot ausprobieren. Diese hat mehr Inhalt und ist günstiger als die Elicina-Creme.