Akneformen

Bilder und Erläuterungen

Schnellnavigation: Akne VulgarisMitesserAkne Inversaentzündliche Akneformschwerste AkneformAkne mit FieberKosmetikakneKontaktakneMedikamenten AkneMallorca AkneSpätakne

Es werden etliche Formen der Hautkrankheit Akne unterschieden. Akne kann sich über einfache Mitesser bis hin zu schmerzenden Knoten oder Abszessen entwickeln. Die wichtigsten Formen werden folgend erläutert:


Acne Vulgaris (Akne Vulgaris)

akne_bild Acne Vulgaris ist die häufigste und bekannteste Akneform. Da die Akne meist in der Pubertät und mit hormonellen Umstellungen auftritt, wird sie auch als “normale Akne” bezeichnet. Fast jeder Jugendliche hat schon Erfahrung mit Akne gemacht z.B. in Form von Pickeln oder Knötchen. Meist klingt die Akne Vulgaris bis zum 20. Lebensjahr gut ab, jedoch kann sie einen auch bis 30 (oder länger) begleiten. Es gibt heutzutage gute Behandlungsmethoden, die das Hautbild verbessern und die Akne vermindern oder sogar ganz besiegen. Weitere Informationen findest du hier auf Akneseite.de

Acne Comedonica (Mitesser)

Akne Comedonica (Komedonen bzw. Mitesser) ist eine Vorstufe der Akne. Sie wird auch “die nicht entzündliche Akne” genannt. Es kommen geschlossene Mitesser (Whiteheads) und offene Mitesser (Blackheads) hauptsächlich am Rücken, im Gesicht auf Stirn, Nase und Wange vor. mehr>>

Acne Inversa (Akne Inversa)

akne_inversa_ra_grossAcne Inversa (AI) auch apokrine Akne, Hidradenitis suppurativa, Pyoderma fistulans significa oder Aknetetrade genannt, ist eine chronisch wiederkehrende, entzündliche Erkrankung der Haut. Sehr häufig entstehen in den Leisten, in den Achseln, im Brustbereich oder in der Gesäßfalte Riesenkomedomen, Knoten und wulstartige Abszesse. Der Leidensweg der betroffenen Menschen ist sehr lange d.h. teilweise 25 Jahre und mehr, weil nur wenige Ärzte in der Lage sind die Diagnose AI zu stellen, da sie nicht wissen was das für eine Krankheit ist. Weitere Informationen erhältst du bei Akne-Inversa-Forum. Hier wird vor allem versucht den Menschen zu helfen die noch im Anfangsstadium sind, um ihnen den langen Leidensweg zu ersparen. Unbedingt sollte aber noch ein Hautspezialist z.B. in einer Hautklinik aufgesucht werden.

Acne Papulopustulosa (entzündliche Akneform)

ruecken_akne Acne Papulopustulosa ist eine tiefe, schwere entzündliche Akneform. Es kommt zu Pappeln, Knötchen und Eiterbläschen, die auch zu Zysten führen können. Die Entzündungen sind größtenteils sehr schmerzhaft. Narbenbildungen sind bei dieser Akneform kaum zu vermeiden. Sehr ratsam ist einen Hautarzt einzuschalten.

Acne Conglobata (schwerste Akneform)

Acne Conglobata ist eine sehr schwere bzw. die schwerste Form der Akne. Abszesse, Entzündungen, schmerzende Knoten sowie schwerwiegende Hautschäden wie z.B. Löcher können aufdrehten. Meist kommt es zu einer Verschmelzung mehrer Entzündungen. Selten zu vermeiden sind tiefe Narben, die auch oft nach der Aknebehandlung bleiben. Bei Acne Conglobata ist eine ärztliche Untersuchung notwendig.

Acne Fulminans (Akne mit Fieber)

Acne Fulminans, auch als Akne Maligna bekannt, ist vergleichbar mit der Acne Conglobata. Zusätzlich kommen jedoch noch Fieber, Gelenkentzündungen und Leukozytose hinzu. Bei Acne Fulminans sollte man auch unbedingt zum Arzt (Hautarzt) gehen.

Acne Kosmetica (Kosmetikakne)

Vor allem tritt die Acne Kosmetika bei Frauen auf. Der auslösende Faktor ist ein übermäßiger Gebrauch von Kosmetika und die darin enthaltenen komedogenen Stoffe. Diese verstopfen die Hautporen und die Entstehung von Komedonen (Mitessern) wird begünstigt. Meist reicht eine Einschränkung des Kosmetikkonsums aus, um die Acne Kosmetica abheilen zu lassen.

Acne Venenata (Kontaktakne)

Acne Venenata, die sogenannte Kontaktakne, wird durch einen bestimmten Schadstoff z.B. Teer, Öle, Chlor, Rasierschaum oder fluorhaltige Zahncreme hervorgerufen. Hauptsächlich sind Menschen betroffen, die mit den auslösenden Substanzen zu tun haben. Gewöhnlich treten Mitesser an den Hautstellen auf, die direkten Kontakt mit den auslösenden Stoffen haben. Da sich die Mitesser entzünden können, sollten die auslösenden Stoffe vermieden und ein Hautarzt aufgesucht werden.

Acne Medicamentosa (Medikamenten Akne)

Acne medicamentosa, umgangssprachlich Medikamenten Akne entsteht nach Einnahme verschiedener Medikamente wie Brom (in Schlafmittel), Jod (gegen Husten), cortisonhaltige Medikamente, Überdosis von Vitamin B6 oder B12, unter Umständen auch der Pille usw. Als Reaktion kommt es hauptsächlich zu schmerzenden Knoten und Pusteln. Nach dem Absetzen der Medikamente bildet sich normalerweise die Akne wieder zurück.

Acne Aestivalis (Mallorca Akne)

Acne Aestivalis, auch unter dem Namen Mallorca Akne (Sommerakne) bekannt, kann die Folge von intensiver Sonneneinstrahlung und/oder gleichzeitiger Verwendung fettiger Sonnencreme sein. Einige Menschen reagieren allergisch auf die UV Strahlen und bekommen eine regelrechte Sonnenallergie. Die Haut erwidert mit Rötungen, Juckreiz, Knötchen, Pusteln oder Papeln vor allem am Hals, Dekolletee, Brust, Schulter oder Rücken. Folgende Maßnahmen solltest du treffen: langsam an die Sonne gewöhnen, direkte Sonneneinstrahlung meiden, Sonnenschutzmittel und After-Sun-Produkte OHNE Fette, Duftstoffe, Emulgatoren oder chem. Konservierungsstoffe verwenden. Empfehlenswert sind Gels und Sonnenschutzmittel mit Vitaminen. Vor Urlaubsbeginn könnte man Antioxidantien einnehmen.

Acne Tarda (Spätakne)

Unter Acne Tarda bzw. Spätakne leiden häufig Frauen, aber auch Männer ab 30. Der Auslöser kann u.a. die Hormone, aber auch Stress o.ä. sein. mehr>>