Azelainsäure

gegen Akne, Pickel und Mitesser

Zur Therapie von leichten bis mittelschweren Formen der Akne (Pickel und Mitesser) eignet sich die Azelainsäure – eine natürliche Substanz, die nicht nur in Weizen, Roggen und Gerste, sondern auch im menschlichen Organismus vorhanden ist. Azelainsäure ist in verschiedenen rezeptpflichtigen Aknecrems und Aknegels enthalten und findet in der dermatologischen Kosmetik Anwendung.

Allgemeine Information

Azelainsäure ist eine Dicarbonsäure (eine Verbindung von zwei Säuregruppen), deren Salze und Ester “Azelate” genannt werden. Durch die Oxidation von Rizinusöl mit Kaliumpermanganat ist es möglich, diese Substanz herzustellen, um sie zur Behandlung von Hauterkrankungen einzusetzen.

Welche Wirkung hat Azelainsäure auf die Aknehaut?

Bei der Aknebehandlung versucht man vor allem die Produktion der Talgdrüsen zu reduzieren, da dadurch auch der Krankheitsverlauf milder verläuft. Azelainsäure bewirkt, dass die Bildung aknefördernder Fettsäuren gehemmt und das Bakterienwachstum auf der Haut vermindert wird, was neben der übermäßigen Aktivität der Talgdrüsen ein weiterer wichtiger Grund für das Entstehen von Akne, Pickel und Mitesser ist. Außerdem besitzt die Azelainsäure hautklärende Eigenschaften und kann den Verhornungsprozess der Oberhautzellen positiv beeinflussen, was zur Reduzierung von Komedonen (Mitessern) führt. Bis sich ein deutlich sichtbarer Erfolg einstellt, muss die Azelainsäure mindestens 4 bis 6 Wochen angewandt werden.

Anwendungsmöglichkeiten von Azelainsäure

Anwendungsmöglichkeiten:
1.) Aknecrems und Aknegels
2.) Dermatologische Kosmetik

1.) Aknecrems und Aknegels mit Azelainsäure

Wird Azelainsäure in höherer Konzentration (15 bis 20 Prozent) als pharmazeutischer Wirkstoff in Cremes oder Gels eingesetzt, ist sie rezeptpflichtig. Sehr häufig verschreiben Hautärzte die Skinoren-Creme mit 20% oder das Skinoren-Gel mit 15% Azelainsäure. Die Meinungen über die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Skinoren Cremes/Gels gehen weit auseinander. Einige Aknepatienten berichten von sehr guten Erfolgen, andere wiederum hatten das Gefühl, dass ihre Aknesymptome schlechter wurden.

Vorsicht: Skinoren Creme/Gel darf nicht mit den Augen, dem Mund und anderen Schleimhäuten in Kontakt kommen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit nur mit Einverständnis des Arztes anwenden. Nebenwirkungen sind unter anderem Reizung der Haut, wie Rötung, Brennen, Schuppung, Austrocknung und Juckreiz. Genaue Informationen erhältst du von deinem Arzt/ Hautarzt und aus der Packungsbeilage.

2.) Dermatologische Kosmetik mit Azelainsäure

Anders als in Arzneien, darf in der dermatologischen Kosmetik Azelainsäure nur in einer Konzentration von einem Prozent enthalten sein, da nur bei einer so geringen Dosierung unerwünschte Nebenwirkungen wie Brennen, Jucken und Rötungen der Haut ausgeschlossen werden können.

Zum Einsatz kommen zum Beispiel spezielle Dermaviduals Produkte z.B. Liposomen-Konzentrat Plus. Zusammensetzung: Das Präparat enthält hochangereichertes natives Phosphatidylcholin in liposomaler Dispersion. Als Konsistenzgeber wird unter anderem die natürlich vorkommende Azelainsäure eingesetzt. Eigenschaften: Die vorliegenden Liposomen sind sehr reich an essentiellen Fettsäuren (Linolsäure, alpha-Linolensäure) und penetrieren intensiv in die oberste Hautschicht. Die Liposomen wirken präventiv gegen Hautunreinheiten und entzündliche Prozesse, da die chemisch gebundene Linolsäure in der Haut in die antiinflammatorisch wirkende 13-Hydroxyoctadecadiensäure (13-HODE) umgewandelt wird. Quelle: www.dermaviduals.de

Bei Dermaviduals Produkte mit Azelainsäure, die äußerlich auf die Haut angewendet werden, ist die Azelinsäure in Liposome verkapselt. Man braucht nicht so viel Wirkstoff und reizt deshalb auch die Haut nicht so stark. Leider gibt es in der dermatologischen Kosmetik noch keine repräsentativen Langzeitstudien, die eine langfristige Verbesserung der Symptome im Bereich Akne, Pickel und Mitesser nachweisen. Eine dauerhafte Erfolgschance ist jedoch nicht auszuschließen. Die Fachpraxis für dermatologische Kosmetik steht dir bei Fragen gerne zur Verfügung. Vereinbare ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch.

So könnte eine kosmetische Behandlung aussehen: