Solarium und Rotlicht haben angeblich bei vielen Aknepatienten wunderbar bei Akne, Pickel und Mitesser geholfen. Ist die Aknebehandlung mit Solarium oder Rotlicht sinnvoll?

Solarium

Die künstliche UV-Strahlung wirkt leicht antibakteriell und die Bräune macht etwas das Hautbild schöner und die Entzündungen erscheinen nicht so schlimm. Durch Solarium wird deine Akne jedoch nicht dauerhaft verschwinden, denn die UV-Strahlen verdicken die Hornschicht der Haut, wodurch die Talgdrüsenausgänge leichter verstopfen. Dies fördert die Neubildung von Mitessern. Künstliche UV-Strahlung verbirgt außerdem noch weitere negative Effekte wie Hautkrebsgefahr und schnellere Alterung der Haut. Vor allem sollten Menschen mit vielen Leberflecken sehr vorsichtig sein. Da Solariumbesuche einige Gefahren mit sich bringen und die Heilungschancen der Akne sehr gering sind, ist diese Therapie nicht zu empfehlen. Wer trotzdem einen Versuch wagen möchte, sollte sich vorher beraten lassen, nicht zu oft ins Solarium gehen und unbedingt Sonnenbrand vermeiden. Siehe auch - Sonne gegen Akne, Pickel und Mitesser.

Rotlicht

Einige Aknepatienten berichten von positiven Erfahrungen mit Rotlicht. Die Behandlung mit Rotlicht kann bei Akne unterstützend helfen, da die Durchblutung gefördert wird. Außerdem wirkt Rotlicht leicht entzündungshemmend. Dennoch solltest du auch hier behutsam sein, denn bei falscher Anwendung sind Augenschäden und Verbrennungen die häufigsten Folgen.

 

 

Empfehlung: Falls du eine Aknetherapie mit Solarium oder Rotlicht in Erwägung ziehst, dann spreche vorher deinen Hautarzt darauf an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr>>

 

 

mehr>>

nachobenTop

www.akneseite.de - Impressum

Copyright © 2012