Laser

gegen Akne, Pickel und Mitesser

Eine Aknetherapie mit Laser soll die Pickel und Mitesser schon nach wenigen Behandlungen deutlich reduzieren (angepriesen sogar in TV-Werbungen) und langfristig bzw. dauerhaft das Hautbild fantastisch verschönern. Die zwei häufig eingesetzten Laser sind “Smoothbeam” und “NLite”. Halten diese Laser Behandlungsmethoden auch wirklich das, was sie versprechen?

Allgemeine Information

Die Aknetherapien mit Laser gehen ganz schön ins Geld, denn die Kosten von mehreren hundert Euro übernehmen normalerweise die Krankenkassen nicht (da Privatleistung) und müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Bitte spreche unbedingt vor einer Laserbehandlung einen Hautarzt oder Arzt an und lasse dich über die Laserverfahren aufklären.


Smoothbeam

Mit dem Smoothbeam Laser wird die obere Lederhaut (Dermis) kontrolliert erhitzt und dadurch die Struktur der Talgdrüsen verändert. Eine Verbesserung tritt in der Regel nach ca. 2 Monaten ein und nach 3-5 Behandlungen mit Smoothbeam sind die Pickel größtenteils verschwunden. Jede Sitzung dauert ca. 20-60 Minuten. Laut Studien wurde die Hautkrankheit Akne bei ca. 50-60% der Aknepatienten zufriedenstellend verbessert. Ich finde, dass dieses Ergebnis nicht viel versprechend ist und auch zeigt, dass bei vielen anderen Testpersonen der Smoothbeam Laser nicht geholfen hat.


NLite

Der NLite Laser regt das Kollagen (ein wichtiger Bestandteil der Haut) an und wirkt entzündungshemmend. Erste Erfolge sollten nach ca. 1 Monat eintreten und nach 3-5 Behandlung mit N-Liste sollten hier auch die Pickel größtenteils verschwunden sein. Jede Sitzung dauert ca. 20-120 Minuten. Studien konnten bei einigen Aknepatienten eine eindeutige Verbesserung Ihrer Aknesymptome feststellen. Leider hilft N-Lite auch nicht bei jedem Aknebetroffenen. Nur bei ca. 50% der Testpersonen wurden zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.


Wichtig bei beiden Laserverfahren – Smoothbeam und NLite

Aknefrei bleibt man meist höchstens 1-2 Jahre, danach ist häufig eine Nachbehandlung erforderlich.
Starke Nebenwirkungen sind normalerweise nicht zu befürchten. Die Behandlungen sind schmerzfrei und die Hautoberfläche bekommt keine Verletzungen. Nur eine leichte Rötung der Haut tritt nach den Behandlungen ein, die jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Nach der Lasertherapie ist es notwendig für mehrere Tage die behandelten Stellen vor direkter UV-Bestrahlung (Sonne u. Solarium) zu schützen. Bei einer Schwangerschaft ist von einer Therapie mit Laser abzuraten. Weitere Informationen oder auch Vorsichtsmaßnahmen erhältst du von einem Arzt.


Fazit:

Die Laserbehandlungen können bei manchen Aknebetroffenen die Haut verschönern und die Akne, Pickel und Mitesser sogar für 1-2 Jahre ganz besiegen. Es gibt jedoch noch keine Ergebnisse aus Langzeitstudien, die eindeutige und dauerhafte Erfolgschancen bei Akne nachweisen. Ärgerlich ist, wenn keine Verbesserung der Akne eintritt und die vielen hundert Euro “nutzlos” ausgegeben wurden. Meine Empfehlung ist: Vor einer Laserbehandlung auf jeden Fall andere Behandlungsmethoden wie richtiges Waschen, Aknecremes, Ernährung usw. auszuprobieren. Erst nach guter Überlegung und fachmännischer Beratung von einem Arzt ist eine Laserbehandlung in Betracht zu ziehen.





Schreibe einen Kommentar